Unser LaborIhr Bedarf - Unsere TechnikAlles dreht sich um SieGeldwerte InformationenAnfahrtAktuellesDatenschutz

Das SmartFix Konzept

Mit dem SnartFix-Behandlungskonzept kommen die Patienten in den Genuss einer implantatgetragenen Sofortversorgung.
Am Tag der Implantation wird eine provisorische (temporäre) Prothetik mit den Implantaten festsitzend verschraubt.
Durch zwei posterior anguliert gesetzten Implantaten und zwei gerade gesetzten im Bereich der Frontzähne hat man vier Implantate die einem zur prothetischen Versorgung zur Verfügung stehen. Durch die Angulation erhöht sich der Knochenkontakt und reduziert sich die Notwendigkeit für eine vertikale Knochenaugmentation. Biomechanische Messungen  zeigen keine negativen Auswirkung angulierter Implantate bezogen auf die Lastenverteilung, wenn sie Teil der prothetischen Versorgung sind. Nach der Einheilphase, je nach Kiefer unteschiedlichem Zeitfenster von 4-6 Monaten, wird dann die definitive prothetische Versorgung festsitzend verschraubt eingegliedert. Das heißt die temporäre Versorgung wird gegen eine neue definitive Prothetik getauscht, so das der Patienten auf seinen vier Implantaten wieder mit fest sitzenden Zähnen versorgt aus der Praxis geht.
In der klinischen Praxis wird diese Technik seit über einem Jahrzent mit guten Ergebnissen angewendet.

  • Verkürzt die Behandlung für den Patienten
  • Sichert hohe Qualität durch Einbeziehung aller Teammitglieder in den Behandlungsplan
  • Prothetisch orientierte Vorgehensweise verbessert das ästhetische Ergebnis
  • Patient kann die Praxis mit implantierten Zähnen am Tag der Implantation verlassen
  • Einheitliche Schnittstelle vereinfacht die prothetische Versorgung
  • Vereinfachtes prothetisches Konzept reduziert die Behandlungszeit
  • Kostenminimierung steigert die Akzeptanz des Patienten